UMWELT-EINSTEIN

Der Umwelt-Einstein ist auf der Bayerischen Landesgartenschau 2024

Unter dem Motto „gemeinsam Antworten finden“ können Besucher*innen der Landesgartenschau Kirchheim an spannenden Fragen aus dem Umwelt-Einstein, dem Online-Quiz der Umwelt-Akademie für Schüler*innen, knobeln. Die Multimediapräsentation mit Fragen und nachhaltigen Tipps wird in den ersten beiden Wochen der Landesgartenschau im kleinen Bürgersaal abgespielt werden, wenn dort keine andere Veranstaltung stattfindet.

Wenn du Zeit hast, kommen gerne mal in den kleinen Bürgersaal und teste dein Umweltwissen!

Termin: 16.5.2024 bis 25.5.2024

Ort: Kleiner Bürgersaal auf dem Gelände der Bayerischen Landesgartenschau bei Kirchheim

 

Ausblick

Der Umwelt-einstein sucht neue förderer. Wir arbeiten natürlich ganz hart daran, im Jahr 2025 einen weiteren Wettbewerb anzubieten. Zudem wurde an uns über die Jahre immer wieder der Wunsch herangetragen, dass das Quiz dauerhaft zur Verfügung gestellt wird. Das wollen wir zeitnah ermöglichen.

 

 

Rückblick

Bildquellen: Aufgebaute Klimaausstellung am Rudolf-Diesel-Gymnasium in Augsburg-Hochzoll (DUA), Collage zum Quiz als Kreativbeitrag (privat)

Das digitale Online-Quiz für Schüler*innen der 7. bis 9. Klassen unter der Schirmherrschaft von Herrn Staatsminister Thorsten Glauber hat in diesem Jahr zum dritten Mal bayernweit stattgefunden. In der Woche vom 12. Bis zum 16. Juni 2023 konnten Schüler*innen an insgesamt 60 Fragen an 5 Tagen zu den Themen Biodiversität, Klima & Energie, Ernährung, Verkehr & Bauen und Konsum knobeln. Das Quiz fand großen Anklang: Am Wettbewerb nahmen 2401 junge Menschen (über 200 mehr als im Vorjahr) aus 98 mit insgesamt 328 Klassen teil. Mit Bonusaufgaben zu den Inhalten des Quiz und zum Thema „Konzept für eine nachhaltige Schule“ konnten sich Schüler*innen zusätzlich einbringen.

Die Preisverleihung mit fast 100 Gästen fand am 10. Juli 2023 als digitaler Event statt. Moderiert wurde die Preisverleihung von dem Jungschauspieler Marwin Haas, der schon im 2022 durch die Preisverleihung geführt hat. Die 60 erfolgreichsten Schüler*innen, die Schulen mit den meisten Teilnehmenden und die drei besten Schulklassen wurden feierlich ausgezeichnet und bekamen symbolisch ihre Preise und Urkunden überreicht.

Aus dem Feedback der Teilnehmenden und der Lehrkräfte geht hervor, dass die Vielfalt der Themen, die Möglichkeit über Nachhaltigkeit und nachhaltigem Handeln zu lernen gut ankommt. Zudem gaben zahlreiche Schüler*innen an, dass sie die Gute-Taten-Tipps, konkrete Handlungsanregungen im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung, sich zu Herzen genommen und umgesetzt haben oder sie in Zukunft umsetzen wollen. Lehrkräfte äußerten den Bedarf an dauerhaften Online-Bildungsangeboten, welchen das Team des Umwelt-Einstein in den kommenden Jahren berücksichtigen will.

Ganz abgeschlossen ist das Projekt noch nicht: die Siegerschule, das Rudolf-Diesel-Gymnasium in Augsburg, welches 244 Schüler*innen zur Teilnahme motivieren konnte, bekam den Schulpreis überreicht. Ein Team der Umwelt-Akademie machte sich am 13. Oktober mit einem Sprinter auf den Weg nach Stuttgart Zuffenhausen, um die von Herrn Dieter Bareis konzipierte Klimaausstellung abzuholen und in der Aula der Siegerschule aufzubauen. Zwei Wochen kann die Klimaausstellung im Rudolf-Diesel-Gymnasium von Klassen der Schule und Interessierten besichtigt werden.

 

2400 Schüler*innen und Schüler aus 98 Schulen nahmen am diesjährigen Umwelt-Einstein-Wettbewerb teil

Umwelt-Einstein-Woche vom 12.-16. Juni 2023 erfolgreich umgesetzt

Mit welchen Schritten kannst du Energie sparen? Wie viel Mikroplastik landet durch Textilien in unseren Gewässern? Was bedeutet der ”Happy-Planet-Index“? An insgesamt 60 Fragen wie diesen – 12 an jedem Tag – konnten Jugendliche der 7.- 9. Klasse täglich von 6.00 – 22.00 Uhr online tüfteln und auf diese Weise spielerisch ihr Wissen rund um Umweltschutz, Ökologie und Nachhaltigkeit testen.

Der vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und von der gemeinnützigen PwC-Stiftung unterstützte Online-Wettbewerb findet einmal im Jahr statt und soll junge Menschen motivieren, ihr Wissen und ihre Medienkompetenz rund um Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu erweitern. Die Fragen orientierten sich an den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN-Agenda 2030. Ergänzende „Gute-Taten-Tipps“ sollen die jungen Menschen motivieren, selbst Ideen aufzugreifen und umzusetzen, als Akteure in ihrem direkten Umfeld mitzuwirken und sich mit Nachhaltigkeitsinitiativen zu vernetzen. Mit der Einreichung von Bonusaufgaben konnten sich die Schüler*innen mit eigenen Ideen und Kreativität einbringen.

Im Rahmen einer feierlichen Online-Preisverleihung wurden am 10. Juli um 15 Uhr die 60 besten Schülerinnen und Schüler, die aktivsten Schulen und die erfolgreichsten Schulklassen ausgezeichnet und die Urkunden und Preise symbolisch übergeben. 

 

 

 

 

warum soll man teilnehmen?

designed and produced by Allesman & Chris (c) 2021

 

kreativbeitrag 2022

Viele Teilnehmer*innen warten schon gespannt auf den Umwelt-Einstein-Wettbewerb 2022. Einige haben das Thema Nachhaltigkeit schon vorab im Unterricht behandelt und sich Gedanken für eine kreative Umsetzung gemacht. Hierzu gehört auch die Klasse 7c des städtischen Von-Müller-Gymnasiums Regensburg. Der im Religionsunterricht entstandene Film kann hier eingesehen werden.

 
BNE Lernort mit Auszeichnung Logo